WebsiteBaker 2.9.0 Entwicklerversion

Erst durch den Foreneintrag des Community-Mitglieds „Luisehahne“ bin ich darauf aufmerksam geworden, dass die Entwicklung an WebsiteBaker 2.9 mit großen Schritten vorangeht. Nachdem es zwischenzeitlich mal hieß, dass Version 2.8.x die letzte Ihrer Art wäre un zukünftig alles anders wird, geht es nun doch (glücklicherweise) in gewohnter Weise weiter. Wie „Luisehahne“ im Foreneintrag mtteilt, werden für Version 2.9 jedoch große Teile des Cores neu entwickelt, wobei der besondere Fokus auf Sicherheit liegt. Ich habe mir mal die Mühe gemacht, den sehr interessanten Beitrag von „Luisehahne“ ins Deutsche zu übersetzen und einen ersten Blick auf die Entwicklerversion geworfen.

WebsiteBaker 2.9

Hinweis: Es handelt sich hier um eine freie Übersetzung des Foreneintrages von „Luisehahne“. Der englische Originaltext befindet sich hier: http://www.websitebaker2.org/forum/index.php/topic,19979.msg

Freie Übersetzung des Foreneintrages von Luisehahne am 23.11.2010

Liebe WebsiteBaker-Community-Mitglieder,

wie ihr auf der Projektseite verfolgen konntet, befindet sich momentan der komplette WebsiteBaker-Kern und das Backend in der Neuentwicklung.
Lasst uns zunächst bei allen bedanken, die uns bei der Überarbeitung und beim Testen der Änderungen geholfen haben. Ein besonderes Dankeschön geht an die Community-Mitglieder, die sich mit ihren neuen Ideen und Konzepten aktiv beteiligt haben.
Einige von euch werden sich jetzt sicher fragen: „Alles hat bisher prima funktioniert, warum das jetzt ändern?“

Wieso waren die Änderungen nötig?
Ganz einfach: Das WebsiteBaker-Projekt startete im Jahre 2004. Seitdem hat sich vieles geändert. Programmiertechniken, die damals noch ganz neu waren sind nun ausgereift und haben sich bewährt. Leider haben sich auch die negativen Seiten weiterentwickelt. Hacker-Angriffe auf Websites sind raffinierter geworden und verlangen nach immer weiteren Schutzmechanismen. Es war an der Zeit, dass sich auch WebsiteBaker den neuen Gegebenheiten anpasst. Dies ist der Grund, warum wir begonnen haben WebsiteBaker zu überarbeiten. Unserer besonderer Fokus lag auf der Seite der Sicherheit, jedoch ohne Kompromisse in der Nutzbarkeit.

Welche Version wird die nächste sein?
Als wir mit der Neuentwicklung begannen, wollten wir zunächst das bestehende Versionsnummern-Schema fortsetzen und die neue Version unter der Nummer 2.8.2 veröffentlichen. Aber seitdem haben sich derart viele bedeutende Änderungen auch in der Datenbankstruktur ergeben, dass wir uns entschieden haben, die neue Version mit 2.9.0 zu kennzeichnen.

Wann wird 2.9.0 veröffentlicht?
Sobald die nötigen Tests und Anpassungen abgeschlossen sind, werden wir den aktuellen Stand in das Subversion Repository als „2.9.0 dev“ (Entwicklerversion) hochladen.

Kann diese Version auf Produktivsystemen eingesetzt werden?
Natürlich kann diese Version (2.9.0 dev) auf Produktivsystemen eingesetzt werden, jedoch auf eigenes Risiko. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung werden wir alle Pakete auf Stabilität getestet haben – solange die Entwicklung jedoch nicht abgeschlossen ist, können jederzeit Änderungen am Programmkern, am Backend und an Schnittstellen vorgenommen werden. Aber wir freuen uns, dass diese Version von euch gründlich getestet wird – damit sie so stabil wie möglich ist, wenn wir in die Release-Candiate-Phase gehen.

Was ist mit bestehenden Modulen, Snippets und Tools? Werden die jetzt alle nicht mehr funktionieren?
Nein! Wir arbeiten hart daran, die vollständige Kompatibilität zu erhalten, damit alle Module, Snippets und Tools mit keinem oder nur geringem Aufwand übernommen werden können. Wegen der großen Anzahl an strukturellen Änderungen (insbesondere auf Seiten der Sicherheit im Programmkern), erwarten wir jedoch leider nicht, die Kompatibilität zu 100% erhalten zu können. Erfahrene Benutzer werden in der Lage sein, die nötigen Anpassungen selbst vor zu nehmen. Im Installationspaket wird sich eine Datei mit bekannten Problemen befinden, welche mit entsprechenden Lösungen im SVN-System aktualisiert wird, wenn wir die Problemberichte erhalten.

Wie werden Modul-Entwickler Informationen und Hilfe erhalten?
Die ersten und wichtigsten Informationen können der eben genannten Informationsdatei im Installationspaket entnommen werden. Wir sind uns jedoch im Klaren, dass viele Fragen zu bestehenden Modulen aufkommen werden. Das Kern-Entwicklungsteam ist in der Lage und gewillt, Jedem zu helfen – auch persönlich, über das Forum, über Direktnachrichten im Forum oder bei komplexen Problemen in einer persönlichen VoIP-Sitzung (Internettelefonie). NIEMAND wird mit seinen Problemen allein gelassen. Da wir weitere und tiefergehende Änderungen am Softwarekern planen, werden wir speziell für Modul-Entwickler eine Kollaborations-Plattform einrichten, auf der wir weitere und stets aktualisierte Informationen bereit stellen werden. Weitere Details zu dieser Plattform werden wir zu gegebener Zeit veröffentlichen. Wir halten es für das Projekt entscheidend, dass Informationen über geplante Änderungen die Modul-Entwickler möglichst schnell erreichen, damit Module schnellstmöglichst angepasst werden können.

Wie kann ich die Entwicklung als Endnutzer verfolgen?
Im Forum gibt es unter „General Announcements“ einen Thread mit dem Namen „Backend Theme Development Freeze“ in dem die Entwicklungsschritte in kurzer Form beschrieben werden. Dies ermöglich dem interessierten Endbenutzer oder Backend-Theme-Entwickler selbst zu entscheiden, wann mit der Entwicklung eines neuen Backend-Themes begonnen werden kann.

Wird WebsiteBaker so einfach benutzbar bleiben wie es war?
WebsiteBaker soll dem Anwender eine einfache und intuitive Bedienung ermöglichen. Dieses Grundprinzip des WebsiteBaker-Gründers Ryan Djurovic ist und wird auch weiterhin das Schlüsselprinzip für uns sein. Selbst wenn dies mehr Arbeit für die Kern- und Modulentwicklung bedeutet, wird dieses Ziel WebsiteBaker auch vorantreiben während wir das System für Endnutzer stabiler und sicherer machen.

Euer Entwickler-Team

Wer grobe Patzer in der Übersetzung findet, schreibt mir bitte eine eMail oder hinterlässt einen Kommentar.

Ein erster Blick auf die Entwicklerversion

Ich habe die Entwicklerversion (WB 2.9.0, Revision 10) von der Projektseite geladen, installiert und mir kurz angeschaut. Wie bereits gesagt, liegt bei 2.9.0 der Fokus auf Sicherheit – aber auch optisch hat sich einiges geändert:

WebsiteBaker 2.9.0 - Login

Bereits das Login-Formular für das Backend unterscheidet sich optisch deutlich von dem der 2.8.x-Versionen.

WebsiteBaker 2.9.0 - Backend Übersicht

Die Übersicht der zur Verfügung stehenden Menüpunkte im Backend erscheint hingegegen sehr vertraut.

WebsiteBaker 2.9.0 - Einstellungen

Bei den Einstellungen fällt auf, dass die sonst recht lange Einzelseite einer zeitgemäßen Tab-Navigation gewichen ist. Dies dürfte der Übersichtlichkeit der Einstellungen sehr dienen und senkt vielleicht die Hemmschwelle bei der Benutzung durch weniger erfahrene Anwender.

WebsiteBaker 2.9.0 - Admin-Tools

Bei den Admin-Tools hat man nun jedem Toolbereich ein eigenes Symbol spendiert. Keine große Sache aber trotzdem sehr sinnvoll.

Natürlich ist die Optik des Backends maßgeblich abhängig vom eigesetzten Backend-Theme und sagt selbstverständlich nur wenig über die Qualiät der eigentlichen Software aus.

Den Code habe ich mir noch nicht näher angeschaut, allerdings ist mir aufgefallen, dass sich die Struktur der config.php gegenüber bisherigen Versionen geändert hat. So muss beispielsweise nicht mehr die URL zum CMS explizit angegeben werden sondern wird automatisch ermittelt.

Ich bin aber zuversichtlich, dass für den Anwender und den Frontend-Entwickler weitestgehend alles beim Alten bleibt und WebsiteBaker nicht von seiner Attraktivität einbüßen wird. Aber man darf gespannt bleiben.

Viele Grüße an alle WB-Entwickler und vielen Dank für eure unermüdliche Arbeit!!

Weiterführende Informationen

UPDATE: Die WB 2.9 Ankündigung bei WebsiteBaker.org

WebsiteBaker hat mich eben über Twitter darauf aufmerksam gemacht, dass der Ankündigungstext in Deutsch auf der WebsiteBaker-Website existiert: WebsiteBaker 2.9.0.dev mit neuem Kern
Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar