Crossgrade LEPTON CMS zu WBCE CMS

Migration LEPTON CMS zu WBCE

Als vor einigen Jahren mehrere Entwickler aus der WebsiteBaker-Community zu LEPTON CMS – einen Fork von WebsiteBaker – wechselten, habe auch ich neue Sites mit LEPTON realisiert und etliche alte Sites auf LEPTON umgestellt. Inzwischen nutze ich für (sehr) kleine Sites aber lieber WBCE, einen weiteren aber deutlich jüngeren Fork von WebsiteBaker. Und da es einfacher ist, Standard-Lösungen nicht für verschiedene CMS vorzuhalten, alte LEPTON-Versionen nicht unter PHP 7 laufen und es inzwischen in jeder neuen Major-Version von LEPTON „breaking changes” gibt, wuchs der Wunsch, LEPTON-Sites auf WBCE zu migrieren. Während aber alte WebsiteBaker-Sites sehr unkompliziert auf WBCE umgestellt werden können, gibt es für alte LEPTON-Sites keinen offiziellen Migrationspfad. Es geht aber, wenn man bereit ist einige Schmerzen in Kauf zu nehmen. In diesem Artikel möchte ich mal meine Erfahrungen bei der Migration von LEPTON auf WBCE beschreiben.
Weiterlesen

MySQL-Datenbank-Abbild in Git Commit aufnehmen (pre-commit hook)

Git (Symbolbild)

Git (Symbolbild) – Git Logo by Jason Long is licensed under the Creative Commons Attribution 3.0 Unported License.

Die Versionsverwaltung Git ist für die Entwicklung von Webprojekten super praktisch, denn damit kann man zu einem beliebigen Zeitpunkt gewissermaßen einen Schnappschuss des aktuellen Standes anfertigen und bei Problemen auf diesen zurückrollen. Allerdings sichert Git nur die Dateien im Projektordner und nicht die – bei vielen Projekten involvierte – MySQL-Datenbank. Mit einem so genannten pre-commit hook und einem kleinen Shell-Skript lässt sich aber auch dieses Problem lösen. Hier zwei beispielhafte Lösungen für XAMPP unter Windows und MAMP unter MacOS.
Weiterlesen

Site Info Center LIGHT

Übersicht über aktive Sites mit deren soeben abgerufenen Versionsdaten.

Als Agentur oder Freelancer im Bereich Webdesign- und Webentwicklung kennt man dieses Szenario: Über die Zeit sammeln sich dutzende Websites mit verschiedenen Content Management Systemen (CMS) auf verschiedenen Servern an, welche man alle irgendwie im Blick haben muss, um sie bei Bedarf mit wichtigen Updates zu versorgen. Und so pflegte auch ich lange Zeit eine Liste, in welcher ich händisch die PHP-Version sowie die Version des eingesetzten CMS notierte. Da mir das aber auf Dauer und mit wachsender Anzahl an Sites zu mühselig wurde, habe ich mir ein kleines Tool geschrieben, welches diese Daten aller Websites mit einem Klick abruft und in einer Versionshistorie speichert.
Weiterlesen

DiskStation als Archiv für alte E-Mails nutzen

DiskStation Pakete

Mit dem Mail-Server auf einer DiskStation lassen sich alte E-Mails komfortabel archivieren.
(Screenshot: DSM 5.2)

So cool IMAP und die damit verbundene, ständige Verfügbarkeit aller Mails auf dem Server auch ist – irgendwann ist selbst der größte Mail-Speicher beim Hoster erschöpft. Und spätestens dann muss man alte Mails vom Server entfernen. Aber wohin mit diesen alten Mails, insbesondere wenn sie geschäftlich veranlagt sind? Wer eine Synology DiskStation besitzt, kann diese mit wenigen Klicks für ein komfortables E-Mail-Archiv nutzen. Daher hier kurz notiert, wie es geht.
Weiterlesen

Luxe-Visitenkarten von MOO im Selbsttest

Luxe-Visitenkarten von MOO mit neonpinken Kern

Schuster haben ja bekanntlich die schlechtesten Schuhe. Sagt man zumindest. Ich kenne keinen Schuster aber da auch wir Mediengestalter unseren eigenen Kram hinter den Aufgaben unserer Auftraggeber anstellen, haben wir selbst oft nur so Jaja-Werbe- bzw. Kommunikationsmittel. Meine Visitenkarten jedenfalls waren jedenfalls irgendwann nicht nur optisch sondern auch inhaltlich ein wenig „outdated”.  Also habe ich mir mal neue gestaltet und diese beim britischen Onlinedrucker MOO als „Luxe-Visitenkarten” auf ein Material mit farbigen Kern drucken lassen. Das hier ist mein Erfahrungsbericht.

Weiterlesen

Kurz notiert: Social Bookmarks mit Shaarli

Social Bookmarks mit Shaarli

Social Bookmarks mit Shaarli (Screenshot zeigt mein angepasstes „Flatline Theme“)

Viele Jahre lang habe ich meine Internet-Lesezeichen bei Delicious abgelegt – hauptsächlich um jederzeit, allerorts und von jedem Gerät mit Netzanbindung darauf zugreifen zu können. Seit Delicious aber nicht mehr zu Yahoo gehört wurde die Nutzung des Dienstes Jahr für Jahr ein Stück weit anstrengender: Mobile Apps funktionierten nicht mehr und auf der Delicious-Site tauchten immer mehr Werbebanner auf. Kurzum: Ich war unzufrieden und habe eine Lösung zum selber Hosten gesucht. Diese habe ich mit Shaarli gefunden.
Weiterlesen

Datei-Versionierung für Mediendesigner

Häufig tragen Layout-Dateien abenteuerliche Namen und man braucht einen Moment, um den aktuellsten Stand zu erkennen.

Häufig tragen Layout-Dateien abenteuerliche Namen und man braucht einen Moment, um den aktuellsten Stand zu erkennen.

Wer in der Druckvorstufe unterwegs ist oder mit anderen Kreativen im Team arbeitet, kennt vermutlich die teils abenteuerlichen Dateinamen bereitgestellter Druckdaten oder Layouts. Zum Beispiel Banner_final3-enfassung.pdf. Auch wenn man an diesem Beispiel eindrucksvoll den Werdegang des Layouts erkennt – offenbar gab es hier noch Änderungswünsche nach der ersten Freigabe – wirkt diese Art der Versionierung doch ein wenig provisorisch.
In diesem Artikel möchte ich mal meine Art der Dateiversionierung vorstellen, als Vorschlag für die Kollegen der Branche.
Weiterlesen

HTTPS bei all-inkl.com mit einem kostenlosen SSL-Zertifikat von StartSSL

Symbolbild HTTPS (Quelle: openclipart.org, Schloss / Lock created by kalapahejo, Puplic Domain License, modifiziert durch vektorkneter.de)

Symbolbild HTTPS (Quelle: openclipart.org, Schloss / Lock created by kalapahejo, Puplic Domain License, modifiziert durch vektorkneter.de)

Obwohl ich beruflich täglich mit Web-Kram zu tun habe – hauptsächlich Frontend und CM-Systeme – ist Server-Administration für mich eher selten ein Thema. Dementsprechd wenig kenne ich mich mit deren Konfiguration aus und hatte bis neulich nur sehr theoretisches Wissen was die Einrichtung von HTTPS angeht. So 100%ig blicke ich Letzteres immer noch nicht, habe es aber dennoch geschafft mit den von all-inkl.com bereitgestellten Hilfmitteln ein kostenfreies SSL-Zertifikat von StartSSL (StartCom) zu hinterlegen. In diesem Artikel schreibe ich die nötigen Schritte dazu auf – für Suchende mit den gleichen Rahmenbedingungen und für mein zukünftiges Ich.
Weiterlesen

Cross-device testing responsiver Websites mit Ghostlab

Ghostlab für responsive Websites

Ghostlab erleichtert die Arbeit bei der Umsetzung responsiver Websites und den damit verbundenen Tests auf diversen Geräten. (Foto: Mein Schreibtisch und ein Screenshot der Ghostlab-App)

Wer moderne Websites oder Webapplikationen mittels Responsive Webdesign entwickelt kennt den damit verbundenen Testaufwand: Um die Darstellung auf verschiedenen Geräten bzw. Displaygrößen zu prüfen, reicht es in aller Regel nicht, einfach das Browserfenster zu verkleinern. Das ist als erster Check ganz okay, zeigt aber nicht das tatsächliche Verhalten auf Touch-Geräten unter verschiedenen Betriebssystemen. Um hier ein aussagekräftiges Ergebnis zu erhalten, hilft nur eins: Tests auf „echter” Hardware – oder wenigstens in Simulatoren. Beim Rumwerkeln mit dieser Vielzahl an Clients hilft die Software „Ghostlab“ von Vanamco.
Weiterlesen

Neues Blog-Theme für vektorkneter.de

Neues Theme für vektorkneter.de

Bild nutzt Teile des Fotos von Nutzer „somorgado“ auf pixabay.com unter CC0 Public Domain Lizenz (Vorhang); bearbeitet von vektorkneter.de

Ja, auch wenn jetzt alles anders aussieht – ihr seid hier richtig. Nach drei Jahren, in denen ich ganz zufrieden mit meinem alten Blog-Theme „Infinity“ war, habe ich nun doch mal auf ein neues, vollständig responsives Layout umgestellt. Trotz der hohen Popularität von WordPress und doch deutlicher Blog-Zentrierung dieser Software, war es gar nicht so einfach ein vernünftiges Blogging-Theme zu finden. Denn offenbar nutzen die Mehrheit der WordPress-Installationen den technischen Unterbau als CMS für aufgeblähte Business-Websites und nicht für Blogs. Seltsam. Jedenfalls empfand ich es als schwierig, ein schlichtes und vor allem schlankes WordPress-Theme für das Bloggen zu finden – ein Theme ohne tausende Einstellmöglichkeiten, ohne Unmengen mitgelieferter Slider, Carousels und Parallax-Scrolling-Firlefanz.  Fündig geworden bin ich letztlich bei Elmastudio und dem Theme Baylys. Das ist nun installiert und grundlegend an meine Bedürfnisse angepasst . Hier und da muss ich vielleicht noch mal dran – aber hey: ich bin im Vorweihnachtsstress :-)