WebsiteBaker 2.8.3: Sicherheitsverletzung im Google Chrome beheben

Wer den "SecureForm Switcher" in WebsiteBaker 2.8.3 auf "Multi Tab" stellt, erhält anschließend beim Speichern im Chrome die Meldung "Sicherheitsverletzung!! Zugriff verweigert!"

Wer den „SecureForm Switcher“ in WebsiteBaker 2.8.3 auf „Multi Tab“ stellt, erhält anschließend beim Speichern im Google Chrome die Meldung „Sicherheitsverletzung!! Zugriff verweigert!“

Im Auslieferungszustand arbeitet das Content Management System „WebsiteBaker” in der Version 2.8.3 mit der Sicherheitseinstellung „SingleTab”, welche es unmöglich macht, mehrere Backend-Seiten zeitgleich in mehreren Tabs zu öffnen. Da das so mittelmäßig nervig ist, ist meine erste Maßnahme auf jeder neuen WebsiteBaker-Installation das Umschalten auf die Einstellung „Multi Tab” unter „Admin-Tools” → „SecureForm Switcher”. Versucht man anschließend jedoch im Google Chrome Seiten oder Einstellungen zu speichern, erhält man zuverlässig und reproduzierbar die vielsagende Meldung „Sicherheitsverletzung!! Zugriff verweigert!”. In diesem Artikel habe ich eine einfache Lösung für dieses Problem notiert.
Weiterlesen

In love with MODX Revolution™

modx-color

Wer mich kennt oder (ältere) Einträge in diesem Blog gelesen hat, weiß dass ich ein großer Fan des CMS WebsiteBaker bin. Warum, habe ich bereits an der ein oder anderen Stelle dargelegt. Allerdings haben sich die Anforderungen an Websites in den letzten Jahren geändert: Oft geht es nicht mehr um einfache Seiten mit Text und Bild – eine Disziplin, die WebsiteBaker hervorragend beherrscht – sondern um etwas komplexere Funktionen. Mit MODX Revolution™ habe ich vor etwa einem Jahr ein ziemlich cooles Allround-Werkzeug für die Realisierung solcher Sonderwünsche für mich entdeckt. In diesem Artikel möchte ich einen kleinen Einblick in die Funktionen von MODX Revolution™ geben, die das System für mich so attraktiv machen.
Weiterlesen

Websites auf fehlerhafte Links prüfen mit Integrity

Mit der Mac-App Integrity lassen sich  Websites bequem und schnell nach fehlerhaften Links durchsuchen.

Mit der Mac-App Integrity lassen sich Websites bequem und schnell nach fehlerhaften Links durchsuchen.

Wenn man mit Websites arbeitet muss oder möchte man hin und wieder mal die Richtigkeit der darauf befindlichen Links prüfen. Insbesondere bei umfangreichen Sites, Sites mit vielen alten Artikeln oder nach der Umstrukturierung von Seiten innerhalb einer Site. Für diese Aufgabe habe ich im Mac App Store die kleine kostenlose App „Integrity” entdeckt.
Weiterlesen

Code-Management auf dem Mac mit CodeBox

Die CodeBox App für den Mac. Snippets können via Ordner, Gruppen und Tags übersichtlich sortiert werden.

Die CodeBox App für den Mac. Snippets können via Ordner, Gruppen und Tags übersichtlich sortiert werden.

Auch wenn ich mich als Mediengestalter nicht den ganzen Tag mit Code beschäftige, sind insbesondere HTML, CSS, PHP und Javascript regelmäßig benötigte Werkzeuge zur Umsetzung von Designideen in funktionierende, interaktive Websites. Bisher habe ich häufig dafür benötigte Code-Schnippsel (Snippets) manuell in Textdateien auf der Festplatte organisiert – ging auch, hatte aber durchaus Nachteile. Zum Beispiel musste ich auf diesem Weg zugehörige Kommentare, Hinweise und Lizenbedingungen irgendwie parallel zum eigentlichen Snippet mit hinterlegen und das möglichst in einer Form, die mir auch nach Monaten das Verstehen des Zusammenhangs erlaubt. Also habe ich mich mal auf die Suche nach Code-Management-Tools für den Mac gemacht und bin nach einigen frustrierenden Fehlversuchen auf CodeBox hängen geblieben.
Weiterlesen

VPN auf dem Mac mit FRITZ!Box und DDNS von all-inkl.com

Symbolbild VPN (Quelle: openclipart.org, Padlock icon created by AJ and re-colored by user AzaToth on Wikimedia, Puplic Domain License)

Symbolbild VPN (Quelle: openclipart.org, Padlock icon created by AJ and re-colored by user AzaToth on Wikimedia, Puplic Domain License, modifiziert)

Ich gebe zu, dass der Titel dieses Posts ein wenig sperrig ist. Aber letztlich beschreibt er genau mein Setup-Szenario, welches ich hier gern darlegen möchte. Anleitungen zur Einrichtung von VPN mit einer FRITZ!Box gibt es im Netz ja bereits zuhauf, allerdings beschrieben die meisten der von mir gelesen Tutorials die Konfiguration mittels der Windows-Software „FRITZ!Fernzugang” von AVM (dem Hersteller der FRITZ!Box) bzw. – da es diese Software nicht für den Mac gibt – mittels der manuellen Anpassung einer zuvor durch „FRITZ!Fernzugang” generierten Konfigurationsdatei. Möglicherweise war das früher der einzige Weg, inzwischen geht es aber sehr viel einfacher.
Weiterlesen

Cookie- und Tracking-Hinweise via PHP

Cookie-Hinweis im Browser

Nicht schön aber europäisch: So könnte er (vielleicht) aussehen, der Hinweis auf die Nutzung von Cookies und Tracking-Software (Mockup)

Nach den Wünschen der s.g. EU-Cookie-Richtlinie (ein Teil der Richtlinie 2009/136/EG) soll ein Nutzer zu Beginn des Website-Nutzungsvorgangs auf den Einsatz von Cookies hingewiesen werden, sofern diese – so habe ich das zumindest verstanden – nicht für die Funktion einer Website nötig sind. Insbesondere zielt diese Richtlinie wohl auf Tracking-Cookies für Website-Analysesoftware und Cookies für das Retargeting seitens Werbetreibender (ich habe übrigens kürzlich als Co-Autor an einem Artikel zum Thema Retargeting mitgewirkt). Da jedoch die Skript-Schnippsel von beispielsweise Google Analytics oder PIWIK ihre Cookies sofort nach dem Laden der Seite ablegen, ist eine vorherige Information des Nutzers über deren Einsatz nicht ohne Umwege machbar. Da mich in letzter Zeit auch hin- und wieder Fragen über mögliche Lösungen diesbezüglich erreichen, habe ich eine kleine Sammlung von PHP-Funktionen für diese Problematik erstellt.
Weiterlesen

PDF: Schriften in Pfade wandeln mit Adobe Acrobat X

Mit Acobat lassen sich Schriften in Pfade umwandeln (Screenshot: Pfadansicht in Adobe Illustrator nach der Konvertierung)

Mit Acobat lassen sich Schriften in Pfade umwandeln (Screenshot: Pfadansicht in Adobe Illustrator nach der Konvertierung)

Zunächst einmal vorab: Diesen Trick habe nicht ich selber herausgefunden – vielmehr stammt er im Original aus dem englischsprachigen Blog von Casey Kleypas. Da ich den dort beschriebenen Weg zur Umwandlung eingebetteter Schriften in Pfade allerdings sowohl bemerkenswert als auch überaus nützlich fand, bat ich Casey eine deutschsprachige und aktualisierte Version der Workflow-Beschreibung veröffentlichen zu dürfen.

Aber worum geht es eigentlich? Es gibt immer mal wieder Situationen, in denen man als Mediengestalter, Grafiker oder Druckdienstleister vom Auftraggeber PDF-Dateien erhält, in denen man kleinere Änderungen vornehmen oder ausgewählte Elemente daraus entnehmen muss. Enthalten diese Dateien eingebettete Schriften welche man selbst nicht zur Verfügung hat, werden selbst kleinste Änderungen sehr schwierig – denn sobald man das PDF in Adobe Illustrator öffnet, werden sämtliche nicht vorhanden Schriften durch andere ersetzt. Zudem verlangen manche Billig-Online-Druckereien (in ihren teils kruden Datenanfordrungsblättern) dass alle Schriften einer PDF in Kurven gewandelt sind – auch in diesem Fall kann man mit der gelieferten PDF nicht sofort etwas anfangen. In diesem Artikel beschreibe ich, wie man mit Bordmitteln von Acrobat X die eingebetteten Schriften eines PDF-Dokumentes in Pfade umwandelt.
Weiterlesen

Eigene Icons für Ressourcen im MODX-Manager

Neu in MODX 2.3.x: Symbole für Ressourcen bestimmter Templates

Neu in MODX Revolution 2.3.x: Symbole für Ressourcen bestimmter Templates

Seit noch gar nicht all zu langer Zeit nutze ich mit wachsender Begeisterung MODX Revolution als CMS für meine Projekte – darüber schreibe ich aber sicher mal einen extra Artikel. Mit der kürzlich erschienenen neuen Version 2.3 hielten auch im s.g. „Manager” – quasi dem MODX Backend –  neue Funktionen Einzug. So nutzt z.B. das nun total überarbeitete Manager-Template für die Darstellung von Symbolen den Icon-Font „Fontawesome” – und das wiederum lässt sich nun auch für eigene Icons an Ressourcen eines bestimmten Templates nutzen.
Weiterlesen

Linkaufbau? Nein danke!

Nein danke zu fragwürdigen SEO-Methoden. (Bild: vektorkneter.de)

Nein danke zu fragwürdigen SEO-Methoden. (Bild: vektorkneter.de)

Immer wieder mal erreichen mich Kooperationsanfragen von Unternehmen, die mich beim Betreiben meines Blogs unterstützen möchten. Zum Beispiel mit Gastartikeln (die inhaltliche und äußere Gestaltung darf natürlich ich bestimmen) oder als Alternative zur freien Enzyklopädie. So könne ich beispielsweise Begriffserklärungen nicht auf entsprechende Wikipeda-Seiten verlinken sondern auf Glossar-Seiten des mich kontaktierenden Unternehmens – denn dort sind die Begriffe natürlich sehr viel besser und verständlicher beschrieben. Der angebotene Service ist dabei selbstverständlich völlig kostenfrei.

Also haben doch alle etwas davon: Ich muss zukünftig meine Artikel nicht mehr selber schreiben, meine Leser müssen nicht mehr die komplizierten Wikipedia-Texte studieren und die Unternehmen bekommen ein paar eingehenden Links auf ihre Seiten bzw. die Seiten derer Kunden. Eine Win-Win-Situation. Nicht!
Weiterlesen

Bye bye Website-Analyse

Das Aus für die Website-Analyse in Deutschland? (Screenshot Open-Source Websiteanalyse-Software PIWIK, Bild retuschiert/ modifiziert)

Das Aus für die Website-Analyse in Deutschland?
(Screenshot Open-Source Websiteanalyse-Software PIWIK, Bild retuschiert/modifiziert)

Wer eine Website auch nur ansatzweise ernsthaft betreibt, wird früher oder später den Wunsch verspüren, deren Effizienz zu messen. Die Anzahl der Besucher ist dabei nur eine erste Metrik, die allein allerdings nur bedingt Aussagekraft besitzt. Steigt man tiefer in das Thema ein, möchte man in der Regel mehr darüber erfahren, wie der Nutzer mit der Website interagiert – welche Seiten besonders beliebt sind, welche nicht und Vieles mehr. An dieser Stelle kommen Analyse-Tools wie beispielsweise Google Analytics, eTracker oder PIWIK in Spiel. Und genau das könnte nach einem Urteil des Landgerichts Frankfurt vom Februar diesen Jahres ein neuer rechtlicher Stolperstein für Website-Betreiber werden. In diesem Artikel schreibe ich darüber, warum ich meine Sites nun vollständig von Analyse-Tools bereinigt habe.
Weiterlesen