Webcode-Suche

Als ich begann, Videos auf YouTube zu posten, stand ich vor folgender kritischen Frage: Wie kann ich sicherstellen, dass im Video genannte Links auch nach zwei oder drei Jahren noch funktionieren?? Mein CMS macht es mir sooo einfach, Seiten beliebig hin und her zu schieben, dass es recht unwahrscheinlich ist, dass meine URL über viele Jahre konstant bleiben. Die Lösung des Problems erkannte ich beim Stöbern in einem Magazin…

Webcode Frontend

Webcode Frontend

Was sind eigentlich Webcodes?

Webcodes sind relativ kurze Kombinationen aus Zahlen und / oder Buchstaben welche es ermöglichen, Artikel auf Websites ausfindig zu machen. Häufig werden Webcodes von (Fach-)zeitschriften verwendet, um Zusatzinformationen zu einem gedruckten Artikel für den Leser zugänglich zu machen. Statt eines ellenlangen URL (welche vielleicht noch mit etlichen Parametern gespickt ist) gibt der Redakteur lediglich den kurzen Webcode an – die Zuordnung des Webcodes zu einem URL übernimmt dann die Website der Zeitschrift.

Vorteile von Webcodes gegenüber absoluter URLs:

  • sie sind sehr kurz und einigermaßen einprägsam
  • sie verlieren (bei ausreichender Pflege) auch nach einem Serverumzug nicht ihre Gültigkeit
  • dadurch sind sie äußerst langlebig (eine Webcode aus einer Zeitschrift könnte durchaus in 5 Jahren noch funktionieren – auch wenn der URL sich mittlerweile geändert hat)
  • es ist einfach viel eleganter als z.B.: http://www.sitexyz.de?page=2568&id=4563

Meine Webcode-Suche (Version 0.1)

Die Webcode-Suche kommt ohne Datenbank aus. Die Daten (Zuordnung Webcode zu URL) erfolgt in einer XML-Datei. Diese muss per Hand editiert werden und ist nach folgendem Schema aufgebaut:

<?xml version="1.0" encoding="iso-8859-1"?>
<webcodes>

    <webcodeset>
        <code>WEB001</code>
        <name>Artikelname</name>
        <description>
        Eine kurze Beschreibung des Artikels.
        </description>
        <url>http://www.andreherdling.de</url>
    </webcodeset>

</webcodes>

Da die Webcodes manuell hinzugefügt werden müssen, eignet sich meine Webcode-Suche natürlich nicht für sehr umfangreiche Projekte in denen jeder Artikel via Webcode referenziert werden soll. Für Anwendungen auf kleineren Websiten (so wie auf meiner ;-)) könnte das aber durchaus interessant sein. Insbesondere in Verbindung mit Third-Party-Diensten wie YouTube und Co.

Für das Auslesen der XML-Daten unter PHP4 verwende ich Übrigen „XML2Array“ von www.bin-co.com. Einen kurzen Artikel zu diesem klasse Skript gibt es hier: XML unter PHP 4.x

Meine Webcode-Suche ist bei Weitem nicht perfekt – aber sie erfüllt prima ihren Zweck. Eine (leicht) modifizierte Variante des Skriptes ist unter andreherdling.de/webcode im Einsatz.

Für alle Interessenten, gibt hier mein Skript zum Downloaden, Anschauen und – natürlich zum Verwenden auf der eigenen Site.

Download Webcode-Suche 0.1

Webcode-Suche Version 0.1 (zipped, 42 KB)

ACHTUNG: Es ist eine überarbeitete Version verfügbar.
Der Link befindet sich am Ende dieses Artikels.

Bekannte Mängel

  • Umlaute werden unter Umständen nicht korrekt dargestellt. Auf manchen Servern funktioniert das einwandfrei – auf anderen nicht. Teilweise schafft „utf8_decode()“ oder „htmlentities()“ Abhilfe – jedoch nicht generell. Höchstwahrscheinlich liegt das an „XML2Array“ – in den Coments auf der Website des Skripts klagen jedenfalls viele Anwender über das gleiche Problem.
    Wer Lust und Zeit hat, sich diesem Problem anzunehmen: Ich bin für jede Lösung dankbar!

Edit 22.10.2008 – Webcode-Suche 0.4.1 steht bereit

Nachdem mein Skript Webcode-Suche 0.1 (vormals Version 1.0 genannt) im offziellen Website-Baker-Forum diskutiert wurde, hat sich das überaus engagierte Foren-Mitglied „aldus“ der Verbesserung angenommen.
Er hat unter anderem damit begonnen eine ordentliche Versionierung einzuführen, um den Entwicklungsverlauf besser verfolgen zu können. Dem gemäß habe ich meine zuvor „Webcode-Suche 1.0“ genannte Ur-Form des Skriptes in „Webcode-Suche 0.1“ umbenannt. Außerdem wurde das Skript um ein XML-Stylesheet (XSL) und eine XML-Schema-Definition (XSD) erweitert. Der Fehler bei der Ausgabe von Umlauten in Version 0.1 wurde beseitigt – das Skript untertützt jetzt den Unicode-Zeichensatz (UTF-8). Ebenfalls neu ist das direkte Anspringen von Artikeln bei der Eingabe eines gültigen Webcodes.

Neben den augenscheinlichen Änderungen gegenüber Version 0.1 wurden in 0.4.1 große Teile des Skriptes überarbeitet – zuvor extern geladene Funktionen wurden in Klassen zusammengefasst, ein kleines Error-Handling wurde integriert und großräumig komplette Code-Zeilen ausgetauscht.
Das Foren-Mitglied „aldus“ nutzt im Gegensatz zur Ur-Form des Skriptes $_REQUEST um GET-Daten abzufragen – das finde ich persönlich nicht die beste Lösung aber darüber darf man sicher geteilter Meinung sein.
Wie zuvor steht es Jedem frei, das Skript seinem Geschmack nach anzupassen.

Alles in Allem hat „aldus“ großartige Arbeit geleistet, für die ich mich an dieser Stelle noch einmal im Namen aller Nutzer bedanken möchte. Danke, aldus!!

Download Webcode-Suche 0.4.1

Webcode-Suche Version 0.4.1 (zipped, 48 KB)

Ich hatte nicht die Gelegenheit den gesamten Code des Autors zu prüfen – Nutzung wie immer auf eigene Gefahr.

Schreibe einen Kommentar