1PasswordAnywhere – Passwörter immer dabei

1Password anywhere

Mit 1Password anywhere hat man seine Passwörter immer griffbereit

Wenn man sich im Internet Zuhause fühlt und aktiv daran teilnimmt, sammeln sich mit der Zeit etliche Konten bei diversen Services: Social Networks, E-Mail-Dienste, Online-Shops, Banking und so weiter. Und wenn man für all diese Dienste nicht immer das gleiche Passwort verwenden möchte – und das sollte man aus Gründen der Sicherheit niemals tun – kommt man über kurz oder lang nicht an einer vernünftigen Passwortverwaltung vorbei. Dort werden sämtliche Zugangsdaten verschlüsselt gespeichert und stehen bei Bedarf sofort bereit. Ich nutze für diesen Zweck seit einiger Zeit 1Password von agilebits, dass mich vor allem durch den zuverlässigen Dropbox-Sync und die Verfügbarkeit auf mehreren Plattformen (Mac, Windows, iOS, Android) überzeugt. Seit Version 3 von 1Password lassen sich mit 1PasswordAnywhere die Passwörter auch ohne native Software im Browser betrachten.

Was auf den ersten Blick recht abenteuerlich klingt, ist bei genauerer Betrachtung doch eine sehr clevere Lösung. Die Schlüsselbunddatei, die auf dem Mac zunächst als einzelne Datei erscheint, ist in Wirklichkeit ein Ordner. Diesen macht man am Mac via Rechtsklick und „Packteinhalt zeigen“ sichtbar – unter Windows und auf der Dropbox ist der Ordner sofort als solcher erkennbar. In diesem Ordner befindet sich eine Datei namens „1Passwort.html”. Öffnet man diese im Browser, begrüßt einen das bekannte 1Password Login-Interface. Und nachdem man sein Master-Passwort eingegeben hat, stehen sämtliche in 1Password hinterlegten Daten zur Verfügung. Read only aber das sollte ja für unterwegs reichen.

Nutzt man nun die integrierte Dropbox-Synchronisation, hat man über 1PasswordAnywhere von jedem internetfähigen Rechner auf der Welt Zugang zu seinen Passwörtern (Vertrauen in den verwendeten Rechner und das Netzwerk vorausgesetzt). Klar, die Login-Daten zur Dropbox und das Masterpasswort von 1Password muss man natürlich zur Hand haben. Wer seine Passwort-Datei auf einem USB-Stick mit sich herumträgt, ist sogar unabhängig von einem Netzzugang.

Interessant ist auch die technische Umsetzung: Die ganze Magie steckt in der besagten 1Passwort.html – inklusive aller Grafiken (via Data-URL), Entschlüsselung und Suchfunktion.

1Password hat mit 1PasswordAnywhere einmal mehr bestätigt, dass der Kaufpreis (ca. 50$, derzeit 40 € im Mac App Store in Aktionen aber auch mal deutlich günstiger zu haben) absolut gerechtfertigt bzw. die Software ihren Preis wert ist. Auf jeden Fall eine Kaufempfehlung!

Weitere Informationen findet Ihr auf der entsprechenden Hilfeseite bei agilebits:
1PasswordAnywhere 

Schreibe einen Kommentar